Dem Drang nach Perfektionismus widerstehen – experimentieren und optimieren

Neue Leistungsangebote und digitale Geschäftsmodelle basieren in erster Linie auf Hypothesen, was den Kunden einen Nutzen oder Mehrwert bieten könnte. Doch wie können Sie wissen, ob diese Annahmen auch zutreffen?

Fokus in der Produktentwicklung: Testen – auswerten – nachsteuern

Der beste Weg, um herauszufinden, ob das Angebot den Kundenbedarf trifft, ist das schnelle Testen und Validieren im Kundeneinsatz. Unternehmen sollten bei einer digitalen Geschäftsidee also schnell einen ersten Prototyp mit reduziertem Funktionsumfang entwickeln und diesen im realen Einsatz bei ausgewählten Kunden testen.

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das: fortlaufend mit Ideen zu experimentieren und immer ein offenes Ohr für die Anliegen und Wünsche der Kunden zu haben. Perfektionismus ist kontraproduktiv. Er verhindert die Phase des zielgerichteten Experimentierens und kontinuierlichen Optimierens, die Raum für kreative Weiterentwicklungsprozesse schafft.

Schnelles Testen einer ersten Produktversion:
Vier Phasen, um erfolgreich digitale Geschäftsmodell zu entwickeln

Für die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle entwickelten die Projektbeteiligten im Verbundprojekt AgilHybrid das 4-Phasen-Modell. Übersichtlich und strukturiert verdeutlich es die einzelnen Schritte.

Die dritte Entwicklungsphase Phase legt den Fokus auf Konzepte zur schnellen Validierung einer ersten Produktversion:

1. Kundenproblem identifizieren
2. Ideen generieren
3. Testen & validieren
4. Realisieren

Teilen Sie gerne diesen Beitrag!

Nach oben